Die Intimrasur

Die Intimrasur ist eine sehr persönliche Sache. Bereits in jungen Jahren geht's bei den meisten Jungs und Mädels los die Intimrasur individuell zu gestalten. 

Intimhaarschnitt

Doch wie finde ich den richtigen Rasierer oder Barttrimmer und wo kann ich mich rasieren, wie rasiere ich mich etc. das sind nur einige Fragen, die man sich zu beginn stellt. Wir bieten ihnen Antworten für die besten Geräte um ihre Intimrasur individuell gestalten zu können. Dafür haben wir bereits alle möglichen Spitzengeräte zur Haarentfernung und Haarkürzung im Barttrimmer-Test, Bodyshave-Test oder Rasierer-Test vorgestellt, die für jeden Bedarf geeignet sind. Hier finden sie spezielle Intimrasierer, die ihnen helfen ihre Intimrasur nach ihren Bedürfnissen zu gestalten. Abschließend bleibt noch die Antwort auf die Grundsatzfrage: Rasiere ich mich mit einem Trockenrasierer oder mit einem Nassrasierer? Meistens bieten die Hersteller eine Kombination aus beiden Varianten, zuerst wird getrimmt und danach mit einer Klinge geglättet. Suchen sie sich einen aus...

Der innovative OneBlade von Philips

Es gibt ihn erst seit wenigen Tagen und dennoch ist er schon ein Bestseller und unser Testsieger. Der Philips OneBlade QP2530/30 ist ein echt innovativer Trimmer, Styler und Rasierer. Er ist der erste seiner Art - wenn Mann so will. Mit dem leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku kann dem Haar 60 Minuten zu Leibe gerückt werden.


Mit den vier Trimmeraufsätzen lässt sich die Haut entweder glatt trimmen oder kann 1, 2, 3 und 5 mm Länge stehen gelassen werden. In der Lieferung ist eine Ersatzklinge dabei. Der OneBlade schneidet die Haare ab und lässt kaum merkbare Stoppeln zurück. Die Klingen sind so angebracht, dass eine Verletzung auch empfindlicher Hautpartien wie unter der Achsel und im Intimbereich so gut wie ausgeschlossen sind. 


Er wird zwar als Barttrimmer beworben, aber ehrlich gesagt wir sehen ihn eher als Intimrasierer :-) Bei näherer Betrachtung is es doch so, die Körperbehaarung speziell zwischen den Beinen, ähneln - in ihrer Stärke - doch sehr denen im Gesicht. Der OneBlade liegt angenehm schwer aber nicht zu schwer und griffig in der Hand. Wer noch mehr "Schnick-Schnack" benötigt, der kann auch die Pro Versionen des OneBlade nehmen.


Gillette Fusion ProGlide Power Styler

Der batteriebetriebe Gillette Fusion ProGlide Power Styler ist ein 3-in-1 Intimrasierer. Er hat für den Trimmer von Braun drei brauchbare Kammaufsätze, 2mm, 4mm und 6mm, diese eignen sich für unterschiedliche Haarlängen. Der Trimmer ist allerdings Batteriebetrieben, dass macht sich  auch bemerkbar. Mit einem akkubetriebenen Boodygroom ist er nicht zu vergleichen, bemüht sich aber jedes Haar zu erwischen. Für nur €18 aber echt Spitze. Sollten viele und starke Haare zu trimmen sein, empfehlen wir einen akkubetriebenen Trimmer.  Um  Konturen  zu   rasieren,  eignet er sich aber ideal.


Der Power Styler wird erst durch den Nassrasierer mit den fünf Gillette Fusion ProGlide Klingen komplett. Zur Nassrasur muss der mitgelieferte Aufsatz an den Trimmer aufgesteckt werden. Die Handhabung des Intimrasierers ist kinderleicht, der Trimmer öffnet sich automatisch und der Motor wird an den Rasieraufsatz angeschlossen. Diese Präzisionsklingen machen den Intimstyler zum absoluten Bestseller und ihren Intimbereich wieder glatt wie in ihrer Jugend;-)) Durch die Vibrationen des Rasierers und den sensationell arbeitenden Klingen, bleibt kein Härchen im Intimbereich stehen. Der batteriebetriebe Gillette Fusion ProGlide Power Styler ist empfehlenswert und wertet eine Intimrasur unheimlich auf. Nicht umsonst zählt er zu den Bestsellern bei Amazon. Durch die kurze Lebensdauer der Batterie, sollte man aber immer eine in Reserve haben. 


Einfach gut der Gillette

Gillette Body

Der Gillette Body Rasierer erinnert durch seine Form sehr an den Gillette Venus for Woman. Aber warum sollte im Intimbereich von Männern nicht funktionieren, was sich bei der Rasur von Frauenbeinen bewährt hat :-) Im Test hat sich der knapp €6 teure Rasierer bewährt. Seine drei federnd gelagerte Klingen scharf genug um jedes Haar im Intimbereich zu erwischen. Durch die Form des Scheerkopfes, der für diesen Männerrasierer etwas anders aussieht als der für Frauen, schützt vor Verletzungen durch die x-trem scharfen und eng aneinanderliegenden PowerGlide  Klingen.    

Gillette Body Rasierer

Die drei Lubrastrips mit Aloe Vera sorgen für eine angenehme Rasur. Der Gillette Body Rasierer wurde von uns nicht nur für den Body getestet, wo er tadellos abgeschnitten hat, sondern eben auch für den Intimbereich.


Oftmals ist es bei Männern ein Problem, die Hoden zu rasieren. Mit einem normalen Nassrasierer ist die Wahrscheinlichkeit zu hoch, dass man sich im Intimbereich schneidet. Es besteht Verletzungsgefahr und wir raten zu einem speziellen Rasierer wie den Gillette Body. Er bietet durch seine spezielle Form genau da Schutz, wo die Rasur am gefährlichsten ist. Denn gerade die Haut am Hodensack, ist nicht immer glatt. Sie muss zuerst mit einer Hand straff gezogen werden, damit sie rasiert werden kann.  

Der Gillette Body liegt durch seine Form und seinen ergonomischen Griff gut in der Hand. So wird die Rasur sehr glatt, hält den ganzen Tag und schützt vor Verletzungen.


Philips Bodygroom Series 5000 BG

Der €43 teure Bodygroom von Philips, kann zum einen Glattrasieren oder die Haare trimmen. Mit 3 verschiedenen Trimmeraufsätzen sind gewünschten Haarlängen  von  3 mm,  5 mm  und  7 mm möglich. Er kann ca. 50 Minuten, dass

sind etwa 5 Rasuren, mit einer Akkuladung betrieben werden. Danach muss er für 8 Stunden an das Stromnetz. Das Geräusch des Motors und des Scherkopfes ist etwas laut, aber das Ergebnis überzeugt. Der Philips kann auch unter der Dusche verwendet werden, weil er 100% wasserdicht ist. Der Bodygroom ist eigentlich für größere Flächen wie Brust, Bauch oder Rücken gedacht, kann aber durch seine Form auch zur Intimrasur verwendet werden.


Dabei beugt die hypoallergene Scherfolie des Philips Boodygroom, Hautirritationen vor. Das Ergebnis nach dem Trimmen und Rasieren ist nicht ganz perfekt, weil auch keine Nassrasurklinge vorhanden ist. Wichtig ist beim Rasieren auch, dass die Haut immer gut vor gestrafft ist. Wer eine Baby glatte Haut will, der muss sich Nass rasieren. Dieses Problem haben aber alle Trockenrasierer, dass Nassrasuren eben um einen Tick gründlicher sind.

Sehr praktikabel ist auch die Akkuanzeige, sie leuchtet grün, wenn der Akku vollständig geladen ist, und blinkt orange, wenn nur noch 10 Minuten verbleiben.


BMS Ultimate Personal Shaver Kit 2

Rasierer-Set von BMS

Das Rasierer-Set von BMS für den Mann wurde designed, um Hoden oder andere intime Stellen bedarfsgerecht rasieren zu können. Ein echter Intimshaver eben. Er sieht auch gar nicht aus, wie ein klassischer Barttrimmer.

Mit seinen vier verschiedenen Scherköpfen, kommt er ganz einfach an alle intimen Stellen um diese gefahrlos zu trimmen oder zu rasieren.

Für €40 gibt es einen akkubetriebenen Personal Shaver, der durch seine verschiedenen Aufsätze entweder glatt rasiert oder die Haare trimmt.


Mit seinem schmälsten Aufsatz, ist es möglich,  auch   kleine   Kunstwerke  in die Schambehaarung zu zaubern. Der Personalshaver von BMS rasiert gründlich, schafft es aber auch wie die bereits vorgestellten Geräte nicht, einer Nassrasur das Wasser zu reichen. Der Personal Shaver Kit 2 ist ein sehr empfehlenswerter Intimrasierer, weil er gut in der Hand liegt und einfach zu handhaben ist. Der Hersteller hat sich auf das Wesentliche konzentriert, nämlich auf die Intimrasur. Dadurch lassen sich die Intimbereiche von den Hoden bis zur Achsel alles ohne wesentliche Hautrötungen trimmen und rasieren. 


Ein absolutes must have!

Ein echtes must have für empfindliche Haut, wenn man zwischen den Beinen oder am Body keine roten Pustel oder eingewachsenen Haare haben will.  Mit dem Dr. Severin Balm sind Rasierpickel unter den Achseln Vergangenheit. Das ist kein Werbespruch des Herstellers, sondern funktioniert echt.

Für den relativ hohen Preis von €32 muss man sich die Spachtel zum portionieren zwar selber besorgen, das Aftershave Balm wirkt aber phänomenal. 

Dieser Bestseller brennt nicht nach dem auftragen, sondern hilft der Haut sich zu regenerieren.


Es bleibt ein dünner Film auf der rasierten Haut, der leicht nach Menthol riecht. Reizungen werden bereits beim Auftragen zur Gänze reduziert. Es ist enorm haut-verträglich und brennt auch nicht wie andere Aftershaves. Dieses etwas dünnflüssige Aftershave Balm, kann überall eingesetzt werden, im Test hat es auch Rötungen am Hals und im Gesicht entfernt. 

Dr. Severin Body Aftershave Balm, ist unsere Empfehlung mit fünf Sternen, ohne Wenn und Aber.


Weitere Artikel

 

Bartschneider-Test    Bodygroom-Test   Rasierer-Test  Bartpflege